Portrait Martin Rumori

Martin Rumori

Martin Rumori (*1976 in Berlin), Studium der Musikwissenschaft und Informatik. Installationen, improvisierte Klangperformances und audiovisuelle Arbeiten, häufig mit Feldaufnahmen, halbnarrativen Sprachfragmenten und Alltagszeugnissen. Weitere Schwerpunkte sind virtuelle und erweiterte auditive Umgebungen, räumliche Klangprojektion mit einem, zwei oder vielen Lautsprechern sowie Kopfhörern, Musikinstrumente zwischen Innovation und Kompatibilität.Berufliche Stationen sind die Kunsthochschule für Medien Köln (2005–2010), das Zentrum für Orgelforschung an der Kunstuniversität Graz (2014–2016) und das Institut für Elektronische Musik und Akustik Graz (2011–2014 und gegenwärtig). Martin Rumori lebt in Judenburg und Graz.

  • MedienkünstlerIn, MusikerIn, KünstlerIn, TheoretikerIn, ProgrammiererIn, TontechnikerIn, AutorIn